Das Vorgabenstammblatt ist jetzt der „Handicap-Index“

seit dem 1. Januar 2021 gilt auch in Deutschland das „Welt Handicap System“.
Aus der bisherigen „Vorgabe“ wird der „Handicap-Index“.
Aus den „vorgabewirksamen Turnier Runden“ werden die „Handicap-relevanten Runden“.
Aus den „EDS-Runden“ werden die „registrierten Privatrunden“.

Der Handicac-Index ist die Grundlage für das World-Handicap-System

Für Golfer muss der Handicap-Index (früher Vorgabestammblatt) angelegt und geführt werden, wenn er Handicap-relevante Runden oder registrierte Privatrunden spielen möchte. Den Handicap-Index darf in Deutschland nur ein Golfclub anlegen und führen, der Mitglied im Deutschen Golfverband ist. Das ist auch der Grund dafür, dass zum Golfen eine Golfclub Mitgliedschaft erforderlich ist.

Dazu kommt noch, dass es der Nachweis für einen Golfeinsteiger ist, dass seine Platzreife anerkannt ist. Erst wenn der Handicap-Index angelegt ist,kann der Golfclub den DGV-Ausweis beim Deutschen Golf Verband anfordern.

Ausführliche Information erhalten Sie auf den Seiten des Deutschen Golfverband unter:

www.golf.de

 

Wie bekomme ich das erste Handicap?

Für viele Golfer ist der Weg nach der Platzreife zum ersten Handicap 54 lang und aufwendig. Deshalb beginnen viele Golfer gerade in der Anfangsphase immer wieder von vorne. Damit macht Golf auf Dauer keinen großen Spaß. Um das zu vermeiden, empfehle ich Ihnen einen Zielhandicap Kurs im Urlaub. Damit verbessern Sie in aller Regel stressfrei Ihr Spiel und erreichen das erste Handicap. Ein Feriengolfkurs bringt Vorteile, weil im Urlaub der Kopf frei ist und der Stress auch meist zuhause geblieben ist.

Sie sollten dazu wissen, dass ein Handicap nur durch eine Handicap-relevante 18- oder 9-Loch Runde oder eine registrierte Privatrunde auf 18- oder 9-Loch erspielt werden kann.

Bitte beachten Sie dazu: Während einer Handicap-relevanten Runde oder einer registrierten Privatrunde darf der Spieler nur von einem Caddy begleitet werden. Es ist weltweit keinem Pro erlaubt, auf diesen Runden einem Spieler Unterricht, Ratschläge oder Ähnliches zu erteilen. Das würde für den Spieler die Disqualifikation bedeuten.


Handicap 36

Auf vielen Golfplätzen in Deutschland, Österreich und auch in der Schweiz wird das Spiel auf Handicap -36 beschränkt. In den klassischen Golf-Urlaubsländern wie Portugal, Spanien oder auf Mallorca zählt das in den Saisonzeiten bereits zum Regelfall. Der Grund liegt darin, dass Anfänger oft sehr langsam spielen.
Um sicher und schnell das erforderliche Handicap zu erreichen, empfehle ich Ihnen eine gute Golfschule und Zielhandicap Kurse mit 9-Loch registrierten Privatrunden.
Die Vorteile bei Handicap-relevanten 9-Loch Runden besteht aus 18 geschenkten Punkten. Damit brauchen Spieler nur 18 Punkte erspielen und bestätigen damit schon ihre jeweiligen Handicap-Index. Mit jedem Punkt darüber wird das Handicap verbessert. Darüber hinaus machen Sie allein durch die richtige Anwendung der Golfregeln schon 2 bis 3 Punkte mehr im Turnier.

Darauf basiert ein guter Zielhandicap Kurs in erster Linie. Außerdem auf: Mentale Stärke bei Hindernissen, zügiges Spiel und Regelsicherheit.