AUFWÄRMEN

 
Das richtige Aufwärmen vor den Schlägen und Schwüngen

Das richtige Aufwärmen wird leider zu oft vernachlässigt. Gerade hier entstehen die meisten Verletzungen, denn wenn Muskeln nicht richtig warm sind, droht das Risiko von Zerrungen und Rissen.
 
Untersuchungen zeigen, dass bereits ein fünf-minütiges Aufwärmtraining vor dem ersten Abschlag schmerzhafte Muskelzerrungen und Dehnungen um 30 Prozent verringert.
 
 

Übung 1: Wadenmuskulatur
Aufwärmübung Wadenmuskulatur

Weite Schrittstellung, wenn möglich mit Abstützen der Hände am Oberschenkel. Gestrecktes Knie.

Hinteres Bein mit der Ferse langsam auf den Boden drücken.

Bein wechseln.

15 - 25 Sekunden halten, 4 - 5 mal wiederholen.


Übung 2: Vordere Oberschenkelmuskulatur
Aufwärmübung Wadenmuskulatur

Aufrecht stehen und Ferse langsam zum Gesäß ziehen.

Im Becken stabil zu bleiben.
Kein Hohlkreuz machen. Bein wechseln.

15 - 25 Sekunden halten. 4 - 5 mal wiederholen.


Übung 3: Seitliche Rumpfmuskulatur
Aufwärmübung Wadenmuskulatur

Beine leicht gebeugt und hüftbreit auseinander.
Die Arme über den Kopf und mit einer Hand das Handgelenk des anderen Arm umfassen.

Das Handgelenk zur Dehnung des Rumpfs seitwärts halten.
Arm wechseln.

15 - 25 Sekunden halten, 4 - 5 mal wiederholen.


Übung 4: Brustmuskulatur
Aufwärmübung Wadenmuskulatur

Die Beine hüftbreit und leicht gebeugt.
Beide Hände nach hinten.

Den Golfschläger mit beiden Händen umfassen.
Die Schultern langsam nach unten ziehen.

15 - 25 Sekunden halten, 4 - 5 mal wiederholen.


Übung 5: Schulter- und Armmuskulatur
Aufwärmübung Wadenmuskulatur

Die Beine hüftbreit auseinander stellen.
Leicht gebeugte Körperhaltung.

Die Arme nach oben nehmen und mit einer Hand den Ellenbogen des anderen Arm langsam nach unten ziehen.

Arm wechseln. 

Jeweils 15 - 25 Sekunden halten, 4 - 5 mal wiederholen.